Radikale Ehrlichkeit. Mann mit Hut und Mundschutz. - MathiasFritzen.ch

Der Begriff Radikale Ehrlichkeit macht den meisten Menschen Angst, wenn sie ihn zum ersten mal hören. Trotzdem würde ich jede Wette eingehen, dass radikale Ehrlichkeit einen Zustand beschreibt, den wir uns alle wünschen. Ohne Ausnahme.

 

Was radikal bedeutet

Schauen wir uns das einmal genauer an: Der Begriff radikal stammt vom lateinischen radix und das bedeutet Wurzel. Für die meisten klingt radikal wohl eher nach extrem, die Etymologie erzählt uns allerdings etwas anderes. Radikal bedeutet Wurzel. Radikale Ehrlichkeit ist also etwas, das aus der Wurzel, aus dem Kern, aus dem tiefsten Innern kommt. Dort, im Kern, im tiefsten Innern, ist es doch eher leise als laut. Dort ist es eher fein und behütet als extrem. Von diesem Ort jedenfalls, aus der Wurzel, kommt die Ehrlichkeit von der wir hier sprechen. Ich hoffe das nimmt dir die Angst vor dem radikalen.

 

Was Ehrlichkeit bedeutet

Es geht hier mehr um einen natürlichen Zustand als um eine besondere Eigenschaft. Kinder können dir das bestätigen! Ohne mit der Wimper zu zucken sagen sie Sachen, wie: Wenn ihr das nächste Mal sext, schau’ ich zu. Ich will mal wissen, wie das geht. oder Papa, so wie du angezogen bist, findest du nie Freunde. Peinlich denkst du? Stell dir vor, du müsstest keine Rollen mehr spielen, keine Maske mehr aufsetzen, dich nicht mehr verbiegen und bis zur Unkenntlichkeit verstellen. Wäre das nicht befreiend? Du müsstest gar nicht mehr nachhalten, was du wem, wann erzählt hast. Du könntest völlig entspannt ganz du selbst sein. Natürlich gibt es aus gutem Grund auch Höflichkeit und Anstand. Schauen wir uns genauer an, was radikale Ehrlichkeit ist und was eben nicht.

 

Radikale Ehrlichkeit, was ist das eigentlich?

✅ Mitteilen was du denkst und dich nicht traust anzusprechen.

✅ Mitteilen was du wirklich fühlst.

✅ Dich trauen, verletzlich zu sein.

✅ Ans Licht bringen, was in dir im Verborgenen liegt.

✅ Deinen Rucksack leichter machen.

✅ Auf einer tieferen Ebene verbunden sein.

✅ Aktives Zuhören.

✅ Mitgefühl für dich selbst uns andere.

✅ Manchmal disruptiv und immer transformativ.

✅ Spaß.

 

Und was ist radikale Ehrlichkeit eben nicht

🚫 Es geht nicht darum, jeden einzelnen Gedanken mitzuteilen. Wie viele davon sind letztendlich wirklich wichtig?

🚫 Es geht auch nicht darum, jede einzelne Emotion mitzuteilen.

🚫 Du musst nicht verletzend sein. Die Nachricht selbst und die Art und Weise der Kommunikation sind zwei unterschiedliche Ebenen.

🚫 Es geht nicht nur um schwere, negative Dinge. Manchen Menschen fällt es besonders schwer zu loben.

🚫 Es geht nicht darum im Rampenlicht zu stehen

🚫 oder sich zu verstecken.

🚫 Es ist keine besondere Fähigkeit, die man lernen muss. Es ist vielmehr ein natürlicher Zustand, an den man sich wieder erinnert.

🚫 Es ist kein Raum für Lästereien oder Belustigung.

🚫 Es geht nicht darum, über radikale Ehrlichkeit zu reden. Es geht darum, radikal ehrlich zu sein.

🚫 Es ist gar nicht so ernst und schlimm. Im Gegenteil!

 


 

Hinweis

Brad Blanton hat 1995 ein Buch geschrieben mit dem schönen Titel: »Radikal Ehrlich – Verwandle dein Leben und sag die Wahrheit«. Es gibt weltweit Seminare in denen man seine Methode lernen kann. Man kann sogar eine Ausbildung zum Radical Honesty Coach machen, habe ich gehört! Ich habe weder das Buch gelesen noch die Seminare besucht. Gutes darüber gehört habe ich allerdings aus verschiedenen Quellen!

 


 

Warum brauchen wir radikale Ehrlichkeit?

Wir leben in einer Gesellschaft, in der es völlig normal geworden ist verschiedene Rollen zu spielen. Wir haben gelernt gezielt auszuwählen, was, wann und wie gesagt werden darf und was nicht. Deine Chefin, dein Arbeitskollege, deine beste Freundin, deine Eltern – kennen sie alle dieselbe Wahrheit über dich? Kennen sie dich, so wie du wirklich bist?

Als ich in der Grundschule war habe ich sie beobachtet, die Erwachsenen. Wie sie sich selbst und andere belügen. Ich glaube, sie wollen es gar nicht wirklich. Aber irgendwie machen sie es trotzdem. Vielleicht ist es gelernt, vielleicht ist es Gewohnheit. Jedenfalls empfand ich es damals als extrem anstrengend. Nur das Zuschauen alleine!

Deswegen brauchen wir radikale Ehrlichkeit. Weil wir uns von uns selbst entfremdet haben und weil sie uns fehlt und weil sie eben eigentlich ganz natürlich ist.

Emanuel hatte noch einen schönen Kommentar dazu: Radikale Ehrlichkeit ist wie Zwiebel schälen: man kann sanft Schicht für Schicht vorgehen. Es muss kein »jetzt sofort immer radikal ehrlich« sein. Die Reise geht vielmehr Stück für Stück tiefer und tiefer.

 


 

Arbeitsbuch Praktische Spiritualität Titel - MathiasFritzen.ch
In meinem Buch »Praktische Spiritualität für das Leben, wie es wirklich ist« habe ich dem Thema radikale Ehrlichkeit ein ganzes Kapitel gewidmet. Dort findest du weiterführende Erklärungen, Illustrationen und praktische Aufgaben zum Thema. Wir schauen dabei zunächst auf deine eigenen Gefühle und dann auf den offenen Umgang mit anderen Personen und Beziehungen. Auf das Kapitel radikale Ehrlichkeit folgt das Kapitel Kommunikation. Dort geht es speziell um Interaktion und darum, wie man seine eigene Wahrheit am besten verpackt ohne andere dabei zu verletzen.

Zum Buch

 


 

Bitch-Experiment

An dieser Stelle möchte ich gerne eine kleine private Geschichte mit euch teilen. Radikale Ehrlichkeit zu üben ist nicht immer elegant und angenehm. Es gibt da ja auch noch Gefühle wie Wut und Ärger. Es gibt Gedanken, die man sich selber nicht eingestehen möchte. Und all das soll man jetzt zulassen oder sogar mit anderen teilen? Wie kommt das dann rüber? Wie werde ich von anderen wahrgenommen?

Meine Freundin zum Beispiel hatte immer Angst davor, als Bitch angesehen zu werden. Aus diesem Grund hat sie sich vieles nicht erlaubt und sich selber verurteilt. Wir alle haben unsere tief liegenden Konditionierungen und das ist ein Teil von ihrer. So haben wir damals das Bitch-Experiment ins Leben gerufen. Wir haben beschlossen, innerhalb unserer Beziehung einen sicheren und wertfreien Raum einzurichten, in dem sie alles zeigen, kommunizieren und sein darf. Für einen Monat hat sie sich selbst erlaubt Bitch zu sein.

Dieser Monat war ganz schön anstrengend, aber auch sehr heilsam für uns beide. Manchmal muss das Pendel von immer nett auf nie nett umschlagen, damit man sich danach in einer gesunden Mitte einpendeln kann. Das Bitch-Experiment hat uns beide größer gemacht und unsere Beziehung gestärkt. Natürlich muss so etwa nicht für jeden passen. Es gibt viele Wege, wie man sich radikaler Ehrlichkeit nähern kann. Hört mal in euch hinein – auf eure Intuition. Was hat die eigentlich dazu zu sagen?

 

Honesty Sessions

In 2017 und 2018 haben meine Partnerin Rebecca und ich jede Woche eine so genannte Honesty Session angeboten – in der Schweiz, in Basel. Dort kamen Menschen zusammen, die sich vorher nicht kannten und waren für ein-zwei Stunden ehrlich. Es war unangenehm, es wurde viel gelacht, es wurde auch geweint. Wir haben uns verbunden gefühlt und sind alle ein Stück weit befreiter und leichter aus den Sessions nach Hause gegangen.

 

Radikale Ehrlichkeit üben

In Zusammenarbeit mit meinen ehemaligen Coaching-Schülern Alma und Emanuel bieten wir in 2020 nun wieder Honesty Sessions an. Wöchentlich, Online und unter dem schönen Titel Tuesday is Truthday. Wir freuen uns, wenn wir dich bei einer der Drop-In Sessions begrüßen dürfen! Unter www.truthday.ch kannst du mehr erfahren.

Tuesday is TRUTHDAY - MathiasFritzen.com

 

Article - Portrait Mathias - MATHIASFRITZEN.COM

 

 

 

*Titelbild von Samuel Rodriguez via unsplash.com

Artikel twittern, teilen, empfehlenArtikel twittern, teilen, empfehlen, drucken:

Nein, Danke.